Rio.Sao Paulo.Trancoso.Itacare

Ich habe meine Internettaetigkeiten leider ziemlich vernachlaessigt, aber werde versuchen, das hiermit ein bisschen aufzuholen.

Hannes und ich sind jetzt endlich in der Sonne angekommen, weil wir viel weiter im Norden sind, seit wir von Sao Paulo nach Porto Seguro geflogen sind und damit ein gutes Stueck Kueste uebersprungen haben. Aber fangen wir von vorne an.

Nachdem wir in Rio laenger gebleben sind als erwartet, weil wir so begeistert waren von unserem Gastgeber und vorallem vom Fifa Fan Fest an der Copacaban, von wo aus wir die ersten WM Spiele genossen haben, hatten wir kaum noch Zeit in Sao Paulo. Aber es hat noch gereicht um zumindest 2 schoene Tage mit Marina zu verbringen. Am 16.6. habane wir dann das Flugzeug genommen, statt die ewig langsamen Omnibusse hier. War eine nette Abwechslung. Wir sind dann also irgendwann mittags in Porto Seguro angekommen und haben und mit unseren Kolosssaecken erstmal an einen nahegelegenen Strand gelegt, um die Sonne zu geniessen.

Obwohl wir auch einen Couchsurfer in Porto Seguro gefunden hatten, haben wir uns entschieden nach Trancoso zu einem etwas aelteren Couchsurfer zu gehn, um dort zu uebernachten. Trancoso ist ein kleines sehr sehr schoenes und in der Ferienzeit hauptsaechlich von reichen Paulistas (die Menschen aus Sao Paulo) besiedeltes Dorf. Und dort wurde es dann auch ein wenig skurril...Erstmal haben wir ewig gebraucht, um das Haus ueberhaupt zu finden, weil es wirklich mitten im Wald stand und es schon sehr dunkel war zu der Zeit als wir da ankamen. Ein bisschen ziellos sind wir dann auf megadunklen Waldwegen entlanggeschlappt, begleitet von 2 Motortaxistern, die uns hierhergebracht hatten (was eine gruselige Sache ist, weil ich noch nie Motorrad gefahren war und die Wege echt viele Loecher haten, aber wir kamen trotz allem sicher an). Nach langem hin und her, kam dann enldich ein alter Mann, um seine Pforten fuer uns zu oeffnen. Ein Portugiese. der erst seit kurzem in Trancoso mit seinem Sohn lebt. Er war ein alter Kommunist, der jetzt fuer ein Fluechtlingshilfprogramm der UN arbeitet und in Portugal dieGruenen waehlt, also ganz unsere Wellenlaenge. Er hat drei echt nette Hunde und drei Pferde, mit denen wir dreimal ausgeritten sind (meine Hintern shmerzt mir immernoch davon), am Strand entlang bei Sonnenuntergang im Gallopp, also so richtig klischeehaft. Auch hier sind wir wieder laenger haengen geblieben als wir wollten, Stattdrei Tagen Aufenthalt, waren es dann wohl 5 oder 6. Aber irgenwann ahben wirs dann geschafft und unsere 7 Sachen gepackt, um nach Itacare zu fahren.

Itacare, wo ich auch grade an einem Computer sitze, ist ein genauso kleines Dorf am Strand, nur dass ich das Gefuehl habe, dass die Bewohner juenger und gedegener sind. (Jeder zweite hier ist ein schwarzer Rastaman). Hier sind wir seit 2 Tagen und liegen am Strand rum und starten die ersten Surfversuche auf unserer Reise. Heute gehts an die schoensten Straende, die Hannes in seinem ganzen Leben je gesehn hat (er redet immer im Superlativ). Und um da nicht so spaet hinzukommen, gehe ich jetzt mal Hannes wecken und dann fruehstuecken.

Ich freue mich ueber Neuigkeiten von euch!!

24.6.10 13:19

Werbung


bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


(25.6.10 11:04)
Hallo Maus,

bin sehr erleichtert, dass ihr noch lebt. Ich muss immer Johannes beruhigen, indem ich ihm sage, so lange man nichts hört ist alles in Ordnung....
Also passt auf euch auf, Jakob hat übrigens auch schon Entzugserscheinungen und wir warten dringend auf eure Rückkehr. Auch wenn dann schon unsere Fereien zu ende sein werden, die wir zur Zeit dringend herbeisehnen. Übrigens habe ich gestern Theresa im Theater getroffen ("Herrenbestatter" von Theresa Walser) und ich habe auch ein tolles Foto von Pam im Ghana - Fan- Look (auf dem Weg Spiel), das ich dir gerne schicken würde, wenn ich wüsste wie... liebe Grüße, schreib mal ne Email, da ich mich noch nicht so im Face-book wohlfühle. Übrigens gehört jetzt auch Mathias Köberlein zu unseren Freunden und hat uns gefunden, aber ich habe noch keinen Kontakt geknüpft. Liebe Grüße
Birgit

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen