Paraty/ Rio

Weitergehts mit Paraty wo wir Freitagmorgen hingefahren sind. 6 Stunden mit dem Bus von Sao Paolo entfernt. Paraty ist ein gemuetliches kleines Stranddorf und damit das krasse Gegenteil von Sao Paolo, was ich als sehr angenehm empfunden habe. Dort haben wir endlich das Meer gesehn und gespuert. Der erste und der dritte Tag waren schoen mit Sonne und so, nur der zweite Tag, an dem wir eine 5-stuendige Bootstour gemacht haben, war verregnet und windig, deshalb liegt Hannes jetzt im Sterben (Husten und Schnupfen, aber aus geheimen Quellen weiss ich, dass er eher als wehleidig einzustufen ist...) Ich versorge ihnund hoffe, dass er bald wieder auf dem Dampfer ist udn mich vorallem nicht ansteckt.

Sonntags sind wir dann nach Rio weitergefahren, also heute...Urspruemglich war kurz im Gespraech, ob Hannes und ich nicht nochmal kurz nach Sao Paolo fahren, weil da heute 3 Millionen Homosexuelle auf der Avenida Paulista unterwegs waren. Aber wir haben uns dagegen entschieden, die Anfaenge haben wir allerdings schon am Donnerstag mitbekommen und es war sehr skurril, wir kamen uns schon fast komisch vor so als geschelchterunterschiedliches Paerchen..also nicht Sao Paolo, sondern Rio...

Von Rio haben wir bisher nur verschiedene Busbahnhoefe gesehn, die machen aber zumindets einen besseren Eindruck als in Sao Paolo. Trotzdem begeistert mich diese Ankunft hier sehr. Ich will euch gerne erzaehlen warum...Von Karina haben wir den Tipp zum Couchsurfen bekommen, man registriet sich also im Internet und kann dann in der ganzen Welt nach freien Plaetzen auf Sofas suchen, eigentlich nur zum experimentieren habe ich gleich mal in Rio gesucht und ein paar Leute angeschrieben, die auch sofort geantwortet haben. Einer eben mit Ja, naemlich ein Andreh. Nach ein paar Mails war klar, adss wir bei ihm bleiben koennen. Heute sind wir leider etwas zu spaet angekommen als angekuendigt und wir haben ihn nur ganz kurz getroffen, als wir grade gekommen und er grade gegangen ist.

Nach kurzer Umarmung und Kennenlernen hat er uns seinen Schluessel in die Hand gedrueckt und gesgat, dass er wge muss und wir uns am Dienstag sehn...und Tschuess. Die Wohnung ist klasse und er hatte uns sogar was gekocht. Er scheint eine rundum sympathische Person zu sein (bestimmt gruen, war Hannes augenrollender Kommentar...) und hat ein Urvertrauen in das gute im Menschen, sonst haette er nicht Wildfremden einfach seine Wohnung gegeben...Hier sitze ich also an seinem Laptop und tippe vor mich hin, waehrend Annemarie Tagebuch schreibt und Hannes...was wird er schon machen...er schlaeft

Es tut mir leid, wenn ich nur sehr wenige persoenliche Mails schreibe, aber das liegt daran, dass ich echt nicht sof oft ins Internet komme und deshalb lieber einmallange schreibe...aber ich freue mich ueber jede Mail die kommt (Marlene wieder in Deutschland, Familie waehrend des Wahlkampfes, Freunde bei der Vorbereitung ihres Auslandsjahres usw...) 

In Liebe...

Hannah

7.6.10 05:18

Werbung


bisher 4 Kommentar(e)     TrackBack-URL


(8.6.10 23:27)
hi hannah du gierschlund. puh. gott sei dank hast du den hannes nach fünf tagen wieder gesehen. send ihm mal ganz liebe grüße! siehst du marina nochmal oder war das schon alles? der könntest du nämlich auch mal grüße bestellen!!
natürlich find ichs auch schade dass du nicht so viel mailen kannst! aber wir können uns ja schonmal an wenigen kontakt gewöhnen. haha.
vielleicht schaffts dus ja mal...?
LG


felix (17.6.10 23:06)
hi hannah,
ich wünsch dir viel spaß bei deinem weiteren urlaub Voce vai gostar do Brasil
Beijos
Felix S.


zesar (24.6.10 12:36)
Hola Hannah!
Hacía unas semanas que no leía nada porque he estado preparándome para el examen de profesor (que lo tengo ya mañana). Lo llevo fatal, pero lo hago sólo para ver cómo funciona y pensarme si quiero prepararme bien a la próxima vez!
(me he aprendido 15 temas de 65!) y creo que ya he olvidado alguno de esos temas... jeje!

un beso y un abrazo! me alegra que te esté yendo tan bien!

Por cierto, tienes también Couch en mi casa, eh?

besote!

z


Luise (24.6.10 14:16)
hola ihr zwei schnarchnasen!
ja, wir sind auch wieder in deutschland angekommen und heute kann ich zum ersten mal euren blog lesen, da liegt wohl noch etwas arbeit vor mir, denn gleich fahren wir ein bisschen ans binsfeld!
es scheint so als ob wir die canarische sonne mit hierher gebracht haben, endlich sommer in deutschland
beim ersten überfliegen eurer berichte bin ich zu dem schluss gekommen, dass ihr mächtig viel spass habt da drüben und vorallem viele nette leute kennenlernt!
auf teneriffa hat es uns auch ziemlich gut gefallen, nur leider sind die rentner dort in der überzahl und somit haben wir anfangs kaum jemanden kennengelernt!die letzten zwei wochen in der sprachschule warn dann allerdings super interessant, jetzt kann ich auch ein bisschen spanisch und weil es so unglaublich multikulti war hab ich meine englisch-skills auch gleich aufpolieren müssen
was wir alles so unternommen haben zeigen auch ein paar fotos auf facebook,von vulkanbesteigung bis meeresplanschen war wohl alles dabei!
jetzt sind wir aber auch froh mal wieder in unsrer lieben heimatstadt zu sein!gleich gestern haben wir in der halle das deutschlandspiel geschaut und mit vielen lieben altbekannten bierchen getrunken und den relativ unverdienten sieg gefeiert, machts gut ihr zwei

für private mails hab ich mal meine emailadresse angegeben!
adios amigos, eure luise

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen